LinkWithin Related Stories Widget for Blogs

Neue Lampe


Da hängt sie nun! Caravaggio heißt sie, und für die vom Rabenmann bevorzugten LED-Birnen ist sie besser geeignet als unser altes Modell.

Lampenkauf ist sehr schwierig, finden wir. In den meisten Läden findet man nur die gängigen Modelle. Oder man muss Designer-Geschäfte aufsuchen, die bei mir leider immer finanziell unerfüllbare Wünsche wecken.  *seufz*

Aber unsere Caravaggio gefällt uns sehr!

Macht es euch schön!


Weihnachtsmarkt statt Hausfrauenmontag

Die Rabenfrau: kein Hausfrauenmontag

Ihr wisst ja:

Maintenance:

  • aufräumen
  • staubsaugen (halt bloß nur eben so durch)
  • Kampf mit dem Waschbären (ich hab meist jede Woche 2 Waschmaschinen voll)
  • Küche und Bad putzen

Ansonsten:

Ich muss noch einen Weihnachtsbrief schreiben. Und diese Woche wollen wir noch einen Tannenbaum kaufen. Und noch ein bisschen Tannenbaumschmuck basteln. Ich hab ja noch nicht genug   


Die Rabenfrau: Weihnachtsmarkt statt Hausfrauenmontag
via Pixabay [LINK]

Auf dem Weihnachtsmarkt war ich dieses Jahr auch noch nicht! So richtig zieht es mich gar nicht dorthin, es ist immer so voll dort und ein einziges Geschiebe zwischen den Buden. Früher hat das mir nicht so viel ausgemacht. Aber heute mag ich lieber die kleinen Weihnachtsmärkte, wo es noch Selbstgebasteltes zu kaufen gibt und die Bratwürste vom Metzger kommen und nicht aus der Fleischfabrik. Eigentlich ist es ja auch gar nicht kalt genug für einen Glühwein...

Das findet

  

PS: @XENIANA: Ursprünglich wollte ich ja auch Bibliothekarin werden. Aber das hat man mir damals ausgeredet, von wegen: Da gibt es doch keinen Job! Werden Sie Lehrerin! Aber da gab's dann auch keine Jobs, und nun bin ich doch noch in der Bücherei gelandet!

@ANGELIKA: Schön, dass sich dein Sohn noch begeistern lässt. Mein einer (über 30!) auch noch, der andere findet Weihnachten mittlerweile doof. Merkwürdig!

@BINE: Aber natürlich bleiben wir gläsern (aber nicht vollends durchschaubar, gell? )

@FRAU HUMMEL: O toll, noch eine Anwenderin! Ich kann auch bloß das, was ich brauche. Und ich tue mich sehr schwer damit, etwas Neues diesbezüglich zu lernen. Ich glaube, mein PC ist männlich, er versteht mich ncht wirklich!

Das ist wohl nix!

Die Rabenfrau bei Pinterest

So sieht der Bildschirm seit einiger Zeit aus, wenn ich mich bei Pinterest anmelden will. Vorausgesetzt, ich surfe mit Google Chrome, was ich ansonsten eigentlich gerne vermeide. Von diesem Bildschirm kann ich dann auch trotzdem in meine Pinwände kommen.

Firefox ist mein Browser normalerweise, da habe ich meine Lesezeichen so sortiert, wie es mir genehm ist, kenne mich mit den Addons aus, kann direktamente aus diversen Sprachen übersetzen....

Aaaaber: Mein Firefox kann Pinterest jetzt gar nicht mehr. Beziehungsweise nur, wenn ich wahlweise verschiedene Addons deaktiviere und den Browser neu starte. Nicht immer die selben, versteht sich. Manchmal sind es auch mehrere Addons, die dekativiert werden müssen. Jedes Mal, auch wenn ich vergesse, die Dinger wieder zu aktivieren. Dann muss ich eben ein anderes deaktivieren und neu starten. Ist es mir gelungen, alle Addons auf diese Weise auszuschalten, komme ich beim nächsten Mal auch nicht rein. Erst, wenn ich wieder welche aktiviert und neu gestartet habe. Dann kann ich halt nach und nach wieder welche deaktivieren. Ihr wisst ja schon: nicht immer die selben...



Von der Weihnachtsstimmung

Die Rabenfrau: Weihnachtsstimmung

Adventsgedanken

von Annegret Kronenberg [LINK]

Nach Hause kommen
wie früher.
In der warmen Stube
alle beieinander sitzen
auch die, die nicht mehr da sind
bei hellem Kerzenschein
sinnend, träumend, hoffnungsvoll,
still das Weihnachtsfest herbeisehnend


Also ich denke, Weihnachtsgefühle haben viel mit Stille zu tun. Mit Zeit haben, nachzudenken. Dieses Jahr habe ich die mal, weil ich 2 Wochen krank geschrieben war. So konnte ich mich mit gutem Gewissen einfach mal ausklinken aus der allgemeinen Hektik, nachmittags gemütlich Kaffee trinken, statt gleich nach dem Mittagessen in die Bücherei zu eilen und dort genau wie sonst auch vor mir hin zu wurschteln. Schöne Musik hören (obwohl meine Ohren immer noch nicht wieder ganz mitmachen), lesen... 

Das ist wohl wirklich ein Privileg heute, und ich bedauere meine Arbeitskollegen, weil sie meine Ruhezeit ausbügeln und nun vermutlich noch mehr rumpusseln müssen als sonst. Die ruhigen Momente sind mir dieses Jahr unerwartet in den Schoß gefallen, und da habe ich gemerkt, wie sehr sie mir eigentlich sonst fehlen. Man sollte sie sich wirklich nehmen, die Zeit der Besinnung. Sonst wird das wieder nix mit den Weihnachtsgefühlen.

Klar, diese gespannte Erwartung und freudige Aufregung, die man früher als Kind hatte, die kommt natürlich trotzdem nicht wieder über einen. Woher auch? Schließlich weiß man ja inzwischen wohl, was da passiert. Meistens weiß man ja auch schon, was man geschenkt bekommen wird. Oder Geschenke wurden ganz abgeschafft. Ich bin dem, muss ich gestehen, inzwischen auch nicht mehr abgeneigt, obwohl ich gerne Geschenke verteile und auch ganz gerne selber auspacke unter dem Tannenbaum. Aber es nimmt doch eine Menge Hektik, wenn man sich das "erspart". Muss man halt entscheiden, was einem die Sache wert ist, wie immer halt.

Ich wünsche euch was!

PS: @KEBO: Dein Arrangement hat mir auch gut gefallen! Bis vor 2 Jahren habe ich auch immer einen Drahtkorb verwendet für meinen Kranz, mt 4 dicken Kerzen und wahlweise Äpfeln, Tannenzapfen oder Kugeln drin. Man kann da viel variieren!

@XENIANA: Guten Appetit!

@PETRA: Herzlich willkommen! Schau dich gerne um!

@TRAUDE: Ich liebäugele auch mit der Abschaffung von Weihnachtsgeschenken. Nächstes Jahr vielleicht...

@MARGRET: Ich habe die Bilde auf meinen PC geladen und dann mit meinem Zeichenprogramm bearbeitet und Ausschnitte gemacht, um sie auf die richtige Größe und Form zu bringen. Geht vielleicht auch in WORD und einfach mit der Schere.