Brrr! Kalt!

18 Januar 2017

http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/1/5_pinguine.jpg
FOTO: DERTENTO    via pixabay   (CC0)
Wer hat denn bloß die ganzen Pinguine aus dem Kühlschrank gelassen? Es ist ganz schön kalt geworden. Nun ja, das darf es natürlich auch zu dieser Jahreszeit. Und so hat man wenigstens die Entschuldigung, sich mit einem Buch auf die Couch zurück zu ziehen, statt raus zu gehen und beispielsweise im Garten zu buddeln. Und das hat doch auch was, oder?

Ja, ich weiß, ein paar von uns mögen den Winter überhaupt nicht. Sie warten jetzt schon sehnsüchtig, auf den Frühling und wechseln vom Tannenbaum nahtlos in Tulpen und Hyazinthen. Ich habe auch Sehnsucht nach linden Lüften und Frühlingsblümchen. Aber jetzt gerade möchte ich eigentlich schon lieber kalt und dunkel und Winter.

Wie ich unlängst in unserem Kalender las, gibt es aber tatsächlich Leute, die beim Gedanken an Winter, Kälte und Wind regelrechte Angstzustände bekommen. In China verbreitet sind offenbar "Pa-leng" (Angst vor Kälte) und "Pa-feng" (Angst vor Wind). Aber auch bei uns kennt man die "Kryophobie", bei der panische Angst vor Kälte so schlimm sein kann, dass davon Betroffene im Winter monatelang keinen Fuß vor die Tür setzen können und Freunde oder Verwandte zum Einkaufen schicken müssen. Na, da haben wir es doch besser, wir klappern nur mit den Zähnen!

Also, meine Lieben, genießt es: 



kommt dann schon wieder früh genug! 



PS:  +Kath rin : So ordentlich wie KonMari bin ich nicht, und eigentlich habe ich auch nicht vor, so zu werden. Aber mir kommt das ursprüngliche Flylady-Konzept mit seinen Strukturen entgegen, es steht nicht mehr der ganze Haushalt, wie früher, vor mir wie ein unüberwindlicher Berg, sondern die Arbeit ist in kleinere Häppchen unterteilt.

Spät, aber er kommt: Hausfrauenmontag!

16 Januar 2017

Tja, als Rentnerin kann man auch guten Gewissens mal verschlafen...




hausfrauenmontag-hausarbeit-diese-woche
Ich arbeite nach dem System der Flylady, das ich mittlerweile meinen eigenen Bedürfnissen angepasst habe.
    Links dazu:
    Homepage Flylady: [LINK]
    Informationen über mein System: [RabenLINK]

Allgemeiner Homefun:

(heute)
    Aufräumen
    Staubwedeln
    Staubsaugen
    Boden putzen
    Bad putzen (gründlich)
    60°C-Wäsche, alles andere die Woche über nach Bedarf

Zonenarbeit: Zone3 (= Bad, + ein Zimmer, bei mir diesmal Gästezimmer + Arbeitszimmer)

(im Laufe der Woche)
  • Waschbeckenunterschrank putzen
  • Duschvorhang und Badematte waschen
  • Gästezimmer aufräumen, vor allem den Bastelkram ausmisten
  •  Quittungen und Gebrauchsanleitungen durchsehen

Ich horte die alle Quittungen in drei Ordnern in der Hängeregistratur. Im Allgemeinen muss man Kassenzettel 2 Jahre lang aufheben, weil die meisten Garantien so lange laufen.
  1. neue Kassenzettel (die Kassenzettel vom laufenden Jahr)
  2. alte Kassenzettel (Kassenzettel vom letzten Jahr)
  3. uralte Kassenzettel (Kassenzetten vom vorletzten Jahr und älter, von Teilen, bei denen die Garantie noch läuft)
Nach Neujahr müssen wir dann nur den 3. Ordner immer durchgucken und die Quittungen wegwerfen, bei denen die Garantien abgelaufen sind. Oder Kassenzettel von irgendwelchen Sachen, die wir nicht mehr wissen. Oder von Dingen, die sich gar nicht mehr bei uns im Haushalt befinden.

Anschließend kommen die Quittungen aus "alte Kassenzettel" in den dritten Ordner und die vom letzten Jahr in "alte Kassenzettel". Das ganze dauert meist nicht länger als eine halbe Stunde.

Eigentlich sollten wir auch endlich mal die Gebrauchsanleitungen durchgucken, ob sich wirklich noch alle Gerätschaften in unserem Besitz befinden. Ich sammele diese auch in der Hängeregistratur, jedes Zimmer hat einen Ordner, in dem sich jeweils die Anleitungen für die Geräte befinden, die dort gebraucht werden.

Ansonsten:

Wir wollen diese Woche irgendwann zur CMT von wegen Urlaubsplanung. Angedacht ist mal Schottland. Oder Normandie. Oder doch wieder deutsche Ostsee bis Polen?

Ich lese gerade das Aufräumbuch von Frau Kondo. Ganz so heftig bin ich doch nicht von der Aufräumeritis befallen, die Dame ist schon fast rabiat beim Ausmisten und Aufräumen und zum Beispiel finde ich es nicht in Ordnung, wie sie mit dem Papierkram umgeht (fast alles wegschmeißen, angeblich braucht man es sowieso nicht). Aber das eine oder andere kann man sich schon abgucken. So bewahre ich inzwischen meine Geschirrhandtücher "stehend" auf, so ähnlich wie die Dame hier ihre T-Shirts faltet:



Hier findet man Marie Kondo auch höchst perselblich auf Youtube: [LINK]

 Na denn! Wat mutt, dat mutt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts