page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau

Weise Worte zum Sonntag: Freud über Blumen

21 Januar 2018


http://rabenseiten.de/blog/blogger%2018/1/8-freud-blumen.jpg

Sigmund Freud lebte von 1856-1939. Also, das finde ich auch, und deswegen, und weil gerade mal wieder der Winter über uns herein gebrochen ist, habe ich euch hier noch ein schönes Blumen-Gemälde:

Sir Lawrence Alma-Tadema


http://rabenseiten.de/blog/blogger%2018/1/8-alma-tadema-blumen.jpg


Das Bild heißt "Blumen" und ist von Sir Lawrence Alma-Tadema (1836-1912).

http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/resourcen/an.jpg

Bei der Taufe erhielt Tadema die beiden Vornamen Lourens Alma. Schlauerweise hat er "Alma" dann seinem Nachnamen hinzu gefügt, auf diese Weise stand er nämlich immer am Anfang von Ausstellungs-Katalogen.

Er wurde in den Niederlanden geboren und zunächst auch ausgebildet, landete dann in Belgien, heiratete eine Französin, mit der er bis zu ihrem Tode in Brüssel gelebt hat. Seine Bilder erhielten Auszeichnungen in Frankreich, er ging dann aber nach London, wo er schließlich Mitglied der Royal Academy of Arts und dann sogar zum Ritter geschlagen wurde. Mit seinen Bildern feierte er weiterhin große Erfolge. Schon zu Lebzeiten wurde er einer der berühmtesten Maler Großbritanniens, auch geehrt in anderen Ländern, er war Mitglied der Akademie Berlin, Akademie der Bildenden Künste München, königliche Akademie von Madrid und der Akademie der bildenden Künste Wien, wurde sogar als einer der wenigen Ausländer in die Académie des Beaux-Arts in Paris aufgenommen.

Seine Bilder, meistens mit historischen (na ja, nicht unbedingt historisch GENAU) Themen, sind aber auch wunderschön und sehr romantisch. Sie sind äußerst detailgetreu gemalt, man beachte zum Beispiel das offene Handarbeitskörbchen im Gemälde oben auf der Bank. Solche liebevollen Kleinigkeiten findet man meistens, wenn man die Bilder genau betrachtet.

Gestorben ist er in Wiesbaden, beigesetzt in St. Pauls, London.

http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/resourcen/aus.jpg

Einen schönen Sonntag!



PS:  @ MARGRET: War auch oK, habe alles gut überstanden!

@ MALESAWI: Ja, es sind wirklich erstaunlich wenig Leute ganz zufrieden mit ihrem Namen. Wäre eigentlich nett, wenn man sich irgendwann selber einen aussuchen könnte, wie das wohl bei einigen Naturvölkern der Fall sein soll.

@ EDITH: Ich bin auch immer neugierig, aber fragen traut man sich dann natürlich doch nicht

@ MARITA: Danke für deinen netten Kommentar! Man kommt immer so wenig zum kommentieren, und dann wundert man sich, wenn es anderen genau so geht! Aber ich habe mich revanchiert, jawohl! Die Blogaktion, bei der du gerade mitmachst, gefällt mir auch sehr, aber mit den 1000 Fragen bin ich erstmal ausgelastet, glaube ich!

@ ROSI: Danke für den Hinweis, gehe gleich mal gucken! Hihi, dann trägst du auch lebenswichtige Dinge mit dir herum, z. B. den Senf *ggg*! Zucker habe ich auch manchmal in der Tasche, packe die Tütchen aber daheim immer aus und in ein Glas. Das ist dann Reiseproviant!

@TRAUDE: Ist doch gut, dass die Menschen nicht alle gleich sind, gell? Wäre ja langweilig!

@MICHAELA: Selbstverständlich nur das Nötigste!


1000 Fragen an dich selbst – #2

19 Januar 2018

1000 Fragen an mich selber

1000 Fragen an dich selbst – #2

Die Aktion, die Johanna von Pinkepank [LINK] ins Leben gerufen hat, finde ich gut. Darum mache ich auch bei Teil 2 wieder mit!

21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?

Nicht mehr so wichtig wie früher.  Aber gänzlich egal ist es mir auch nicht.

22. Welche Tageszeit magst du am liebsten?
Eigentlich mag ich den Vormittag am liebsten, weil man da den ganzen Tag noch vor sich hat. Aber so richtig kreativ werde ich meistens erst am späten Abend. Fast alle meine Scrapbook-Seiten werden erst irgendwann nächtlings fertig, wenn der Rabenmann schon lange im Tiefschlaf liegt.

23. Kannst du gut kochen?
Also nach Rezeptbuch schon. So aus dem Schisslaweng und einfach so aus dem Vorrat eher nicht so. Jedenfalls bin ich dabei nicht sehr einfallsreich.

24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?
Laut Farb-Beratung bin ich ein Sommer-Typ. Von den "richtigen" Jahreszeiten draußen mag ich die gemäßigten am liebsten, also Frühling und Herbst.

25. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht?
Was heißt den überhaupt nichts? Also irgendwas mache ich schon immer. Und wenn es nur lesen ist oder gar nur vor dem Fernseher oder dem PC zu hocken. Wenn es bedeutet, nicht irgendwo unterwegs gewesen zu sein oder gar sportlich oder sonstwie bewegungstechnisch aktiv und/oder außer Haus, so kommt das öfter vor. Zuletzt am Sonntag.

26. Warst du ein glückliches Kind?
Wer ist schon dauernd glücklich? Ich hatte liebe Eltern und Großeltern, ein paar Freunde, genug Zeit für mich, nette Lehrer, genug Platz, sogar einen Garten, zu essen, ja, eigentlich war ich wohl schon glücklich. Trotzdem gibt es wohl bei jedem Kind Phasen, in denen es sich nicht wirklich glücklich fühlt.

27. Kaufst du oft Blumen?
Nö.

28. Welchen Traum hast du?
Ein eigenes Häuschen, vorzugsweise am Meer...

29. In wievielen Wohnungen hast du schon gewohnt?
In 7.

30. Welches Laster hast du?
Süßkram, Wein, PC, vor allem einen riesigen Schweinehund

31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Joe Platt: Die Bücherfreundinnen

32.Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?

Weil die Friseurin sie letzten Donnerstag so geschnitten hat!
Aber kurz wollte ich auch schon selber. Gefällt mir einfach besser als lange Schnittlauchlocken, besonders mit meinen "neublonden" Haaren.

33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?
Nein.

34. Wie viel Geld hast du auf deinem Bankkonto?
Das saaach ich jetzt mal nicht. Mehr wäre natürlich immer gut, aber eigentlich kommen wir ganz gut aus mit dem, was wir haben.

35. In welchen Laden gehst du gern?
Ich mag Läden für Bücher und Stehherumse. Einen bestimmten Laden habe ich da nicht (mehr).

36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
Meistens Weinschorle weiß, sauer. In Bremen fängt die Bedienung dann meistens an zu überlegen, welche Sprudelsorte denn wohl sauer sein könnte. Zitronensprudel vielleicht?  Und dabei will ich doch bloß normales Mineralwasser, was hierzulande halt "Saurer Sprudel" heißt. Bin halt doch schon etwas "eingeschwabt" nach all den Jahren hier im Süden.

37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen?
Ja. Aber manchmal ist es dann noch so schön...

38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?
Wenn ich es vermeiden kann, würde ich mich nie selbstständig machen.

39. Willst du immer gewinnen?
Das ist doch schon schöner als zu verlieren, oder? Im Großen und Ganzen spiele ich allerdings gar nicht besonders gerne.

40. Gehst du in die Kirche?

Fast nie.


Wer auch Lust hat, mitzumachen (man muss ja nicht jede Frage beantworten, und man muss die Antworten natürlich auch nicht online stellen) findet die Fragen und ein LinkUp jede Woche bei Johanna [LINK]

Ob ich tatsächlich so lange mit mache, bis auch die 1000. Frage, wenn schon nicht beantwortet, so doch wenigstens überdacht worden ist, weiß ich jetzt noch nicht, das würde sich ja wirklich über eine sehr lange Zeit erstrecken. Wer weiß, vielleicht gibt ja auch Johanna irgendwann auf? Aber für den Moment finde ich es sehr interessant. Schauen wir einfach mal, dann sehen wir es schon!


Teil 1 steht hier: [RabenLINK] 

Der nächste Streich kommt dann erst nächste Woche! Diesmal gab es aber reichlich viel meinereine auf dem Blog! Tztztz! Aber das hat sich halt einfach mal so ergeben. Wenn einen die Themen aber auch so anspringen!

Gehabt euch wohl!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts