page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Rezept aus der Rabenküche

Rezept aus der Rabenküche

24 Februar 2009

Das gab es bei uns am Wochenende:



Hühnerbrust - fast indisch
für 2 Fressäcke

Zutaten:


2 Hühnerbrüste
1 kl. Dose Pfirsichhälften
gekörnte Hühnerbrühe
Soßenbinder f. helle Soße
3 große EL Crème fraîche
Salz
milde, indische Currymischung namens Marsalla
Butterfett
1 guten Schuss Cointreau oder Grand Manier

Zubereitung:

  1. Hühnerbrüste waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Pfirsiche auf ein Sieb geben und abtropfen lassen. Saft auffangen.
  2. In einer tiefen Pfanne auf mittlerer Hitze etwas Butterfett erhitzen, Fleisch etwa 10 Minuten sanft anbraten, dabei häufig wenden.
  3. Etwas Salz und reichlich Marsalla über das Fleisch geben (ich habe ungefähr 3 TL genommen). Eine Tasse Wasser dazu gießen, und noch 1 TL gekörnte Brühe einrühren.
  4. Zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und 10 bis 20 Minuten köcheln lassen, bis die Hühnerbrüstchen "durch" sind.
  5. Pfirsichhälften zugeben, etwas von dem Saft angießen und etwas Orangenlikör angießen. Erhitzen, bis die Pfirsiche heiß sind. Soße andicken und mit Crème fraîche verfeinern. Eventuell nachwürzen.
  6. Mit Basmatireis servieren. Dazu (oder vorweg) gibt es einen grünen Salat oder Eissalat (Das Dressing mit etwas Walnussöl anmachen und ein paar Walnusshälften zugeben).


Guten Appetit
wünscht

Kommentare :

  1. Jetzt hab ich Hunger (und das letzte Gummibärle im Mund) - was nun?

    Das klingt gut, das mach ich mal - wo bring ich Marsalla her, das nicht Marsala ist? ;)

    Gutnachtgriassle, hungrig
    Eveline

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Luposine, Marsalla ist eine ganz milde Currymischung. Was da genau drin ist, weiß ich auch nicht (gekauft beim örtlichen Gewürz- und Teehändler). Vielleicht einfach nur ein wenig Curry nehmen?
    Grüßle
    die Rabenfrau

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts